Mediasecur das Haftungsmanagementsystem

Print-Branchenanalyse zwingt zum Handeln!

Warum leichtsinnige Unterschriften von Führungskräfte der Druckindustrie immer wieder betriebswirtschaftliche Katastrophen auslösen und wie diese zukünftig vermieden werden.

Wichtig: Erfahren Sie in 2 Minuten, dass es auch anders geht!
  • Oliver Schaeben
    Geschäftsführender Gesellschafter der
    mediasecur Beratungsgesellschaft mbH

"Wenn ich in den mediasecur-Workshops darüber rede, wie viel Sprengkraft im Zusammenspiel von kritischen Klauseln und Formulierungen in kundenseitigen Verträgen und dem Versicherungsschutz eines Unternehmens liegt, können viele der teilnehmenden Führungskräfte anschließend nicht mehr richtig ruhig schlafen.

Vorher schlauer sein
Wie wertvoll ist es für Sie zu erfahren, wo diese Fallstricke in Ihrer betrieblichen Rechtsliteratur lauern und vor allen Dingen, wie diese Zeitbomben entschärft werden?

Mein Ziel ist es, dass auch Ihr Unternehmen von unserem jahrelang gewachsenen Know How und dem mediasecur-Netzwerk aus Fachanwälten für Industrie- und Haftungsrecht profitiert. Dass Sie von betriebswirtschaftlichen Katastrophen aufgrund der Konsequenzen aus „ungünstigen Klauseln und Formulierungen“ bei einer fehlerhaften Produktion verschont bleiben, indem diese präventiv identifiziert werden.

Darum: Seien Sie mit uns vorher schlauer.

Fordern Sie heute GRATIS meinen Report „3 Todsünden in Qualitätssicherungsvereinbarungen der Druckindustrie“ über das Kontaktformular an."

Mit freundlichen Grüßen




Oliver Schaeben

Über mediasecur

Oliver Schaeben ist einer der führenden Köpfe in Haftungsfragen der Druckindustrie. Bereits vor über 20 Jahren initiierte er mediasecur. Er ist Geschäftsführer seiner gleichnamigen Beratungsgesellschaft, die u.a. ein Netzwerk von Fachanwälten aus den Bereichen Industrie- und Haftungsrecht aufgebaut hat. Gemeinsam mit diesen Experten entwickelt und pflegt Oliver Schaeben Managementsysteme zur rechtssicheren Unternehmensführung in der Druckindustrie.

mediasecur unterstützt mehr als 300 Unternehmen aus dem Bereich des Akzidenz-, Offset-, Etiketten- und Verpackungsdruck, sowie Lettershops, Buchbindereien und Veredelungsbetriebe dabei ihre Geschäftsführung rechtssicher zu machen. Hier wurden Schäden im zweistelligen Millionenbereich vermieden: Entweder durch eine fachgerechte Abwicklung oder durch Prävention mit Hilfe des Haftungsmanagementsystems.

Acht von zehn kundenseitigen Verträgen werden von den Verantwortlichen in der Druckindustrie „blind“ unterschrieben. Nicht-Juristen (in der Druckerei) unterschreiben Verträge, die Juristen (für den Kunden) gemacht haben und riskieren damit häufig – ohne es zu wissen – den Verlust des Versicherungsschutzes.

Das sagt die Branche über mediasecur:
Überzeugte Fachleute sind die beste Referenz!

  • mediasecur hat unser Unternehmen vor Ort und unsere bisherigen AGBs geprüft. Als Spezialdienstleister im Dialogmarketing kamen wir an individualisierten ABL gar nicht vorbei. Standard-AGB sind zum Beispiel nicht geeignet, die Gefahr einzuschränken, auf den Portokosten sitzen zu bleiben.

    Dominique Paul
  • Über unsere individuellen ABL der mediasecur hinaus nutzen wir auch das gesamte Haftungsmanagement-System dieses Anbieters. Das bedeutet für uns unter anderem, dass wir uns mit mehr als 90% der Herausforderungen aus kundenseitigen Verträgen gar nicht mehr selbst auseinandersetzen müssen – eine Riesen-Entlastung.

    Henning Buhl
  • Wir haben unsere gesamte Administration schon vor geraumer Zeit durch ein eigenes Haftungsmanagement-System der mediasecur entlastet. Da ist es eine logische Konsequenz, dass auch unsere individualisierten ABL aus dem Hause mediasecur stammen.

    Holger Vogt
  • Als wir uns auf das Parkett des Online-Handels mit bedruckten Etiketten begaben, war in vielerlei Hinsicht klar, dass dort ein etwas anderer Wind weht. Eine wichtige Rechtsgrundlage sind unsere individualisierten ABL der mediasecur. Für uns als Etikettenhersteller ist es beruhigend, dass der Justiziar der mediasecur unseren Online-Shop labelprint24.de besucht und für gut befunden hat.

    Stefan Harder
  • Mit den immer neuen und weiter wachsenden Herausforderungen in unserer Branche ist man für jede Entlastung dankbar. Dies gilt auch und vor allem für rechtssichere ABL als Grundlage für unser Tagesgeschäft. Kombiniert mit dem Haftungsmanagement-system von der mediasecur sind das gleich eine ganze Reihe Sorgen weniger.

    Frank Denninghoff
  • Wir waren in einem sehr komplexen Haftpflichtschaden an einen Punkt gelangt, an dem nicht mehr damit zur rechnen war, dass die Versicherung unserer Geschäftspartner die zur Regulierung erforderliche Summe doch noch leistet. Es ging um einen deutlich fünfstelligen Betrag, der das Betriebsergebnis trübte. Dank der Professionalität und Kompetenz – und nicht zuletzt der Beharrlichkeit – der mediasecur-Fachanwälte fand sich die Summe dann doch noch auf unseren Konto-Auszügen.

    James Nilles
  • Als Druckerei Lokay sind wir seit fast 20 Jahren Kunden der mediasecur. In dieser Zeit – und auch zukünftig – ist die besondere Nähe dieser Partner zur Druckindustrie ein großer Vorteil. Wir müssen im Schadenfall keine umfangreichen Erklärungen liefern, unsere Ansprechpartner sind stets bestens im Bilde. Zuletzt hatten wir in 2014 einen Maschinenschaden in einer Größenordnung von rund 100.000,– Euro der schnell und unkompliziert erstattet wurde. Eine Erhöhung der Prämien hat deswegen nicht stattgefunden.

    Ralf Lokay